Samstag, 30. März 2013

Fashion Film.

Um auf die Mode der verschiedenen Labels aufmerksam zu machen wird sie den potenziellen Käufern und Käuferinnen auf unterschiedlichste Weise präsentiert. 
So finden mehrmals im Jahr Fashionshows statt, die jedoch meistens nur der "elitäre" Modekreis live zu sehen bekommt. Nachzulesen sind die Eindrücke aber in Magazinen und im Internet. Neben solchen Shows gibt es die Lookbooks und Werbemittel wie Plakate und Werbespots, die die saisonalen Trends der kompletten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Eine immer häufiger vorkommende Variante, die Kollektionen vorzustellen, ist der Fashion Film, in dem versucht wird, Mode mit anderer Kunst zu kombinieren.
Ein durch seine Selbstironie besonders gelungenes Beispiel stellt Viva Vena! in Kooperation mit Matthew Frost vor. Die Parodie, die die ach-so-supertrendigen Elemente wie Blumenhaarkränze und die allgemeine Romantikatmosphäre aufgreift, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. 


Lizzy Caplan in Viva Venas Fashion Film directed by Matthew Frost. Photo found on Matthew Frost Vimeo.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen