Donnerstag, 5. Dezember 2013

Korean Impressions.

Nach den letzten Outfit-Posts aus Südkorea möchte ich diesmal ein paar andere Eindrücke zeigen, die weniger mit Fashion und mehr mit Essen, Sightseeing und Familie zu tun haben.
Innerhalb einer Woche habe ich dank der Planung meines Bruders und meiner Schwägerin unheimlich viel von Seoul gesehen.
Gelebt habe ich bei den Beiden in Bundang,  etwas außerhalb von Seoul.
________________________


According to the latest outfit posts from South Korea, I want to show a few other impressions that have less to do with fashion and more with food, sightseeing and family.
Within a week I've seen a lot of Seoul, because of the planning of my brother and my sister in law.
I have lived in the flat of them in Bundang, just outside of Seoul.


Wohnkomplex in Bundang/ Residential complex in Bundang
Bundang
Neben den Hochhäusern haben wir traditionelle Häuser, Einkaufsviertel für traditionelle Kleinigkeiten und für angesagte, mal mehr, mal weniger kitschige Mode und Accessoires gesehen. 
________________________

In addition to the high-rise buildings we saw traditional houses, shopping areas for traditional things and for hip, sometimes more, sometimes less kitschy fashion and accessories.

König Sejong, Seoul/ King Sejong, Seoul
Königliche Gemächer, Seoul/ Royal apartments, Seoul
Königliche Gemächer, Seoul/ Royal apartments, Seoul
Königliche Gemächer, Seoul/ Royal apartments, Seoul
Traditionelles Viertel, Seoul/ Traditionel area, Seoul

Traditionelle und auf traditionell gemachte Souvenirs/ Traditionel and touristic souvenirs
Die besten Mandu des Viertels?, Seoul/ The best mandoo of the district?, Seoul

Blumenelefant im buddhistischen Tempel, Seoul




















Buddha Statuen, Seoul/ Buddha statues, Seoul




Seoul Lantern Festival, Seoul

Seoul Lantern Festival, Seoul

Seoul Lantern Festival, Seoul

Seoul Lantern Festival, Seoul


Am Anfang der Reise hatte ich wirklich Angst nichts richtig Leckeres zu finden. Denn wenn man ehrlich ist, ist es doch das spannende Essen auf das man sich in fremden Ländern am meisten freut... Da ich aber leider keinen Fisch oder fischig schmeckende Lebensmittel esse, musste ich mich ein wenig auf die Suche nach tollen Speisen begeben. Aber natürlich war ich auch fündig.

Das beste am koreanischen Essen sind die verschiedenen Dishes, also viele kleiner unterschiedliche Speisen.
_______________________


At the beginning of the journey, I was a little bit scared to find nothing really delicious to eat. Because honestly, I look forward to the exciting food in foreign countries... Unfortunately I do not eat fish or fishy tasting foods. So I've had to search a little bit for great food but of course I found a lot!



The best things about Korean food are the different dishes.


Mandu Restaurant in Bundang/ Mandoo restaurant in Bundang

Korean Barbecue, Bundang
Tee im traditionellen Teehaus, Seoul /Traditional tea, Seoul
Das Nachtleben von Seoul habe ich leider nicht wirklich erlebt, da die Zeit zu knapp war. Aber natürlich waren wir in einer Spielhalle und in der Karaoke-Bar. Ganz wichtig hier: Trinken verboten, aber Rauchen erlaubt, obwohl selbst das auf offener Straße nicht gern gesehen wird.
________________________

I couldn't see the nightlife of Seoul because the time was too short. But of course we were in a game hall and in a karaoke bar. Very important: Do not drink! But smoking is allowed, although even that is not welcome on street!

Koreanischer Gamer, Spielehalle Seoul/ Korean Gamer, game hall Seoul 
Karaoke mit meiner tollen Schwägerin/ Karaoke with my lovely sister in law

Typische Fotoautomaten- Schnappschüsse/ Typical snapshots
Zum Schluss noch einmal Seoul bei Nacht. Es war wunderschön!
________________________

At the end, here's Seoul at night. It was awesome!

Seoul bei Nacht/ Seoul by night 




Kommentare:

  1. Sieht schon ziemlich beeindruckend aus! Das mit den Dishes finde ich auch cool - eine ganz andere Art mal bewusster zu essen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass man sich durch die einzelnen Kleinigkeiten und natürlich auch durch das meiner Meinung nach leichtere Essen nie so "ekelig" satt fühlt... das passiert hier mit den super fettigen Speisen ja doch recht schnell. :D

      Löschen
  2. Vielen Dank für die schönen Bilder und Eindrücke :)
    So kann ich einen unverbrauchten Blick miterleben, von dem Land, in das ich selbst endlich mal gerne fliegen würde.
    Deine Bilder sind wundervoll!
    Schön, dass du das Latern Festival sehen konntest :D

    Und was die Banchans angeht (die trad. koreanischen Beilagenschälchen, die man gratis zum bestellten Essen bekommt) - so kann ich dir auch hier in Deutschland ein Restaurant empfehlen.
    http://www.koreahaus.net/
    Auf meiner Suche nach echtem koreanischen Essen in NRW habe ich dieses Restaurant zu meinem Liebling gemacht. Das Essen ist gut, wirkt echt koreanisch und ist sogar preislich gut zu dem Studenten ;)
    Sag bescheit, wenn deine Korea-Sehnsucht dich plagt, dann zeige ich dir Düsseldorfs koreanische Restaurants, Lädchen und koreanisches Karaoke (노래방=noraebang).

    Julia S.(MTD)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mal 'nen Angebot! Ich hab auch schon etwas Ausschau nach koreanischen Restaurants gehalten, aber noch nichts gefunden! Das Barbecue fehlt mir so! :D
      Ich werde darauf zurückkommen!

      Löschen